Plattformübergreifendes MDM

Die sichere Verwaltung mobiler Geräte ist für die IT immer eine Herausforderung. Vor allem, wenn das Umfeld äußerst heterogen ist und aus Smartphones, Tablets, Laptops und anderen Endgeräten mit unterschiedlichsten Eigentumsmodellen und Betriebssystemen besteht. Mobile Device Management von BlackBerry bietet umfassende Kontrolle und Transparenz über eine einzige komfortable Konsole. So kann die IT alle mobilen Geräte, Eigentumsmodelle, Anwendertypen, Apps und Inhalte sicher verwalten. Mobile Device Management ist in der BlackBerry Enterprise Mobility Suite enthalten.

Support für die unterschiedlichsten mobilen Geräte

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter selbst entscheiden, welches mobile Gerät sie nutzen wollen. Mobile Device Management von BlackBerry unterstützt iOS™, Android™, Windows®, Mac OS®, BlackBerry® und andere mobile Betriebssysteme mit BlackBerry® UEM über eine einzige Konsole. Für Android Geräte integriert sich Mobile Device Management von BlackBerry nativ mit gängigen Sicherheitslösungen auf Geräteebene, darunter Samsung KNOX ™ und Android for Work. Dank des umfassenden Ansatzes können Sie spielend leicht Richtlinienkontrollen für die unterschiedlichsten mobilen Geräte festlegen, gehackte Geräte erkennen, den Zugriff einschränken und noch vieles mehr. Unabhängig vom Gerät haben Sie alles im Griff.

Mehrere Eigentumsmodelle erlauben

Ob Bring Your Own Device (BYOD), Corporate-Owned, Personally-Enabled (COPE), Corporate-Owned Business-Only (COBO) oder eine Kombination aus allen dreien: Wichtig ist, dass die richtigen Richtlinien auf dem richtigen Gerät zum Einsatz kommen. Dank Mobile Device Management können Sie Ihren Support höchst flexibel gestalten. Auch wenn die Spannbreite bei den Anwendertypen von intern über extern bis hin zu hochsicher reicht. Oder wenn sich Ihre MDM-Richtlinien mit den App-Richtlinien der BlackBerry Dynamics Secure Mobility Plattform überlagern.

Einfache Einrichtung und Bereitstellung

Dank Mobile Device Management von BlackBerry brauchen Ihre Mitarbeiter nicht lange auf die Einrichtung der Geräte zu warten. Denn der Bereitstellungsprozess ist einfach und intuitiv. Das gilt auch für den Support von Apple DEP. Ihre Mitarbeiter können die Einrichtung auch selbst vornehmen. E-Mail-Adresse und Passwort genügen. Sie können dafür die BlackBerry MDM-Richtlinien oder die App-Richtlinien über die BlackBerry Dynamics Secure Mobility Plattform verwenden. Außerdem können Ihre Mitarbeiter auf die Self-Service-Konsole zugreifen und brauchen nicht die IT zu bemühen.

Zusätzlich zur automatischen Konfiguration von Unternehmensrichtlinien und -kontrollen kann Ihre IT indviduelle Wi-Fi-, VPN- und Exchange ActiveSync-Konfigurationen auf den Geräten der Mitarbeiter einrichten.

Umfangreiche Richtlinienkontrollen

Nutzen Sie Mobile Device Management, um die richtigen Richtlinien für Ihr Unternehmen zu definieren und bereitzustellen. Legen Sie für die verschiedensten Anwender und Gerätegruppen die jeweils passende Sicherheit fest. Sie können dabei aus zahlreichen Richtlinienkontrollen wählen wie Passwörter, Geräteverschlüsselung, Kamera, Wi-Fi, VPN und vielen mehr. Wird ein Gerät verloren, gestohlen oder ersetzt, können Sie die Daten per Fernzugriff löschen, um einen möglichen Datenverlust zu verhindern.

Flexible Bereitstellung

Setzen Sie Mobile Device Management entsprechend den Anforderungen Ihres Unternehmens ein. Ob Sie eine cloudbasierte Bereitstellung oder ein On-Premise-Modell bevorzugen: Das Mobile Device Management von BlackBerry passt sich Ihrer bevorzugten Architektur an.

Wählen Sie eine belastbare Lösung für Ihre mobilen Anforderungen von heute und morgen

Das MDM von BlackBerry passt sich Ihren wachsenden Mobilitätsanforderungen an. Mit der BlackBerry Dynamics Plattform und BlackBerry UEM können Sie jederzeit weitere mobile Funktionen bereitstellen: angefangen bei der sicheren mobilen Kollaboration über mobile Inhalte bis hin zu einer breiten Palette an sicheren mobilen Apps. Und das alles, ohne zeitraubende und kostenintensive Ersatzinvestitionen.